11. Sept. 2021 – Stadtführung der Geschichtswerkstatt

Die Stadtführung „Uetersen im Nationalsozialismus“ der Geschichtswerkstatt des SPD-Ortsvereins wird am Sonnabend, dem 11. September 2021, noch einmal angeboten. Treffpunkt ist um 11 Uhr am Buttermarkt; die Führung dauert ca. 2 Stunden.

An verschiedenen Stationen im westlichen Stadtgebiet werden Sabine Niklas und Erhard Vogt wissenswertes zur NS-Ortsgeschichte erzählen. Die Teilnehmer werden etwas erfahren über Orte, an denen Macht ausgeübt wurde. Sie können etwas lernen über das Unrecht und die Gleichschaltung in der Bildung. Die Teilnehmer erfahren etwas über Zwangsarbeit und über zivilen Ungehorsam und Widerstand.

Pandemiebedingt ist der Teilnehmerkreis auf 20 Personen begrenzt. Anmeldungen sind bei Erhard Vogt (E-Mail erhard-vogt@spd-uetersen.de oder Tel. 901521) möglich. Es wird ein Teilnehmerbeitrag in Höhe von 3,00 € erhoben, der dem Förderverein Spurensuche gespendet wird.

Auf der Webseite „Spurensuche-Uetersen.de“ ist die Stadtführung unter „Stadtrundgänge“ bereits zu finden.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.