Die Büchertauschbörse des Ortsvereins macht Pause

Seit vielen Jahren betreibt der SPD-Ortsverband die Büchertauschbörse am Gerberplatz. Gisela Struve sortiert wöchentlich den Bestand und bringt neue Bücher mit, die der Ortsverein aus Spenden erhält. Viele Bürger nutzen die Möglichkeit, sich mit Lesefutter zu versorgen. Leider ist die Corona-Krise jetzt der Grund dafür, dass die Tauschbörse pausieren muss. Da die Eingangssituation im Markt eng ist, musste Platz für die Warteschlange am Bäckereitresen geschaffen werden, die jetzt direkt am Regal vorbeiführt. Platz zum Stöbern ist jetzt keiner mehr. Das Regal wurde abgesperrt.
Seltsam nur, dass jemand den gesamten Bestand an Büchern abgeräumt und mitgenommen hat, ohne dies mit dem Ortsverein abzusprechen. Werden jetzt auch Bücher gehamstert?

Wir hoffen sehr, dass die Büchertauschbörse wieder eröffnet werden kann, wenn die strengen Abstandsregeln nicht mehr notwendig sein sollten.

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.