Foto: colourbox

Keine Fahrradstraße Eggerstedtsberg

In der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Bau-, Umwelt-, und Verkehrswesen hat die Uetersener SPD einen Antrag eingebracht, damit die Straße Eggerstedtsberg in eine Fahrradstraße umgewandelt werden kann.

Bei dieser speziellen Straßenart haben Fahrräder Vorrang, Autos können zugelassen sein, dürfen aber höchstens 30km/h fahren.

Alle anderen Fraktionen, die in dem Ausschuss zusammen eine Mehrheit haben, wollten dem Antrag jedoch nicht folgen. Allen voran kurioser Weise die „Grünen“, die ja eigentlich der natürliche Freund des Fahrradfahrers sein sollten: Man wolle erst auf ein eventuell neu zu fassendes Gutachten warten. Dazu muss man wissen, dass die letzten Gutachten zu Rad- und Autoverkehr bereits über 10 Jahre alt sind und keines der darin beschriebenen Vorhaben je umgesetzt wurde.

Schade, dass die anderen Parteien dieses Thema auf den Sankt-Nimmerleins-Tag verschoben haben.

Hier finden Sie den vollständigen Antragstext

Kommentar hinterlassen